Nachrichten in eigener Sache

Windows Defender

Das Gratis-Tool "Windows Defender" ist die Antispyware-Antwort von Microsoft. Das Tool schützt den Rechner vor Pop-Ups und Malware aus dem Internet. Zudem verfügt das Sicherheits-Utility über einen Echtzeit-Schutz, der das System überwacht.


Es wird jeden Windows-Anwender empfohlen, dieses Tool bei sich zuinstallieren. Mit dem neusten Update für Windows XP wird der Defender automatisch runtergeladen.   [mehr]

Gefälschte Emails mit Virenanhang

Mit gefälschten GEZ-Rechnungen werden derzeit per E-Mail massenhaft Computerviren verschickt.

Sowohl die Gebühreneinzugszentrale (GEZ) der öffentlich-rechtlichen Sender als auch das Landeskriminalamt (LKA) Niedersachsen warnten am Montag davor, die Dateianhänge der E-Mails zu öffnen. Die angehängten Dateien enthalten ...   [mehr]

Homebanking mal anders

Ich wünsche allen Besuchern ein gesundes neues Jahr.

Gleich zu Beginn des neuen Jahres habe ich einen guten Tipp.

Wer wie ich eine Software für sein Online-Banking installiert hat, wird sicher auch irgendwann eine neue Version des bereits vorhandenen Programmes kaufen müssen. Bei mir handelt es sich um WISO Mein Geld. Jedes Jahr werde ich angehalten, mir eine neuere Version zukaufen (immerhin fast 40 €), weil die alte Version bald deaktiviert bzw. keine Updatefunktion mehr unterstützt wird. Dies ist für einen Normalanwender natürlich über die Dauer doch etwas kostspielig.

In einem Forum wurde ein elegantes und sicheres Programm als Alternative angegeben. Es handelt sich hierbei um die Finazsoftware ALF BanCo 2.0.

Diese Software gibt es in einer kostenlosen Basisversion. Mit ihr kann man sein Konto bequem verwalten.   [mehr]

Frohe Weihnachten

Nun beginnt wieder die besinnliche Weihnachtszeit. Das Jahr ist fast zu Ende und wir können es nochmal Revue passieren lassen.

Ich wünsche all meinen Besucher und ihren Familien schöne Feiertage und einen Guten Rutsch ins Neue Jahr.

Ich werde die Zeit persönlich Nutzen, um neue Kraft zu tanken. Im neuen Jahr wird dann einiges neues hier zufinden sein. 

Steuern Sparen, aber richtig!

Wie jedes Jahr steht die Steuererklärung an. Schon im vergangenen Jahr hatte ich diese Software empfohlen. Auch dieses Mal möchte ich dieses leistungsfähige Programm empfehlen.

Eine Steuererklärung kann durchaus kompliziert ausfallen. Wie wär da eine solche Software hilfreich? Ich erstelle seit Jahren meine Erklärung selbst. Mittels Leitfaden werden alle prägnanten Daten abgefragt und erfasst. Während der Erstellung wird in der Statusleiste der momentane Stand in Euro angezeigt. So sieht man auf Anhieb, was man erwarten kann. Bis heute kann ich versichern, daß ich genau diesen Betrag auch vom Finanzamt bestätigt bekommen habe.

Die Software kann bei der Steuererklärung voll geltend gemacht werden. Ähnlich wie bei de Honorarkosten für einen Steuerberater.

Produktbeschreibung des Herstellers
Die Steuer-Spar-Erklärung, der vielfache Testsieger von Steuertipps, bietet einfache und komfortable Hilfe bei der Anfertigung der Steuererklärung 2006. Centgenaue Berechnungen und perfekte Ausdrucke und Anlagen überzeugen das Finanzamt.

Die Module "Antrag auf Lohnsteuer-Freibetrag", "Antrag auf Eigenheimzulage", "Steuerprognose", "Gesonderte Feststellung" und "Gewinnermittlung" komplettieren den Leistungsumfang. Jetzt mit den Modulen "Gesonderte Feststellungserklärung" und "Staffelgeschäfte bei Wertpapieren". Ob Steuerlaie oder Profi, jeder holt raus, was drin ist, auch ohne Vorkenntnisse.   [mehr]

Wer hat tolle Links?

Endlich habe ich mein Versprechen einlösen können. Ab sofort kann jeder, der schöne Links im Netz gefunden hat, diese hier vorschlagen.

Man geht wie gewohnt in meinen Wegweiser zur Übersicht. Dort finden Sie einen Button "Link vorschlagen". Im darauf öffnenden Formular werden Sie dann aufgefordert, alle relevanten Daten einzutragen.

Durch Ihre Mithilfe werden dann viele tolle und nützliche Links in den Kategorien eingetragen und sind für andere sicher eine Hilfe im Internetdschungel. 

Vorgebliches Symantec-Update spioniert Bankdaten aus

Auf einer nachgeahmten Symantec-Seite wird ein Trojanisches Pferd als Antivirus-Update angeboten.

Immer wieder werden Internet-Nutzer per Mail oder Instant Messenger sowie auf Web-Seiten auf angebliche Aktualisierungen für Windows oder Sicherheitsprogramme hingewiesen, um sie in die Malware-Falle zu locken. Der neueste Fall betrifft Symantec - er spielt zwar in Brasilien,
...   [mehr]

Bist Du sicher?

Eine Frage die sich vielleicht jeder stellen müsste. Ist man noch sicher gegen Angriffe aus dem Internet.

Auf der Seite www.port-scan.de kann man sein System einschließlich seiner Firewall testen lassen. Diese Prozedur dauert nur wenige Minuten. Nach dem Test bekommt man detailiert Auskunft über etwaige Schwachstellen im System und wie man diese behebt.

Ein muß für jeden, der täglich im Netz ist.

Hier gehts direkt zum Test [weiter] 

Pishingversuch jetzt auch mit Sparkassenemail

Und wieder gibt es neue Tricks wie mittels Pishing-Emails geheime Daten von Banken- und Sparkassenkunden ausspioniert werden.

In den Emails wird geschildert das ein vermeintliches Software-Team dran wäre, eine Softwareaktualisierung durchzuführen, um die Qualität des Online-Bankings zu verbessern. Dabei sollten die Kundendaten noch einmal bestätigt werden.

Dies ist natürlich eine Pishing-Attacke. Niemals werden Banken oder Sparkassen ihre Kunden auffordern, mittels eines Formulars ihre Daten preiszugeben.

Wer sich dessen nicht sicher ist, sollte lieber bei seinem jeweiligen Institut nachfragen. 

Neuer Virus versteckt sich in Fußball-Mail

Vor einem neuen Computervirus mit Bezug auf die aktuelle Fußball-WM haben jetzt die Sicherheitsexperten von Avira gewarnt. Im Umlauf sind derzeit englischsprachige E-Mails, die zum Beispiel von gefährlichen Hooligans berichten, die angeblich mehrere Jugendliche getötet haben sollen. Mögliche Betreffzeilen lauten: Soccer fans killed five teens (Hooligans töten fünf Jugendliche), Crazy soccer fans (verrückte Fußballfans) und Naked World Cup game set (FKK-WM Spieleset). Typische Absenderadressen sind hotnews@cnn.com und todaynews@cnn.com.

Klickt man auf die angehängten Bilder, aktiviert sich der Wurm Soccer.A und lädt weitere Malware auf den PC. Außerdem überwacht das Schadprogramm den Rechner und deaktiviert verschiedene Prozesse wie beispielsweise Sicherheitsanwendungen oder System-Funktionen. Betroffen sind alle gängigen Windows-Betriebssysteme (Windows 95, Windows 98, Windows 98 SE, Windows NT, Windows ME, Windows 2000,Windows XP, Windows 2003).